ogel-edition


Direkt zum Seiteninhalt

Wandprojekt Rüsselsheim 2016

Projekte > Kunst im öffentlichen Raum

Garagenwände einmal anders-Wandverschönerung

Bunt sind nun die Wände entlang der Garagen an der Straßenecke Georg-Treber Straße/Bonner Straße in Rüsselsheim.
Gemeinsam mit Kindern der Goetheschule Rüsselsheim wurden die Garagenwände der gewobau vom tristen grauweiß in fröhliche bunte Bilder verwandelt. Im Rahmen des Projektes "Gemeinsam im Quartier" malten die Kinder dort ihre zuvor eingereichten Motive aus und hatten sichtlich Spaß an der Aktion. Die Konturen der Bilder wurden zuvor, wie in einem Malbuch, im Maßstab 1:20 von Werkmann an die Wände gemalt und die Kinder gingen mit Pinsel und Farben ans Ausmalen. Die Künstlerin, die bereits einige solcher Projekte unter anderem in Hofheim und Hattersheim realisiert hat, war begeistert vom Engagement der Schülerinnen und Schüler und wie schnell die Arbeit an der 52 Meter langen Wand voran ging. "Dies war das erste größere gemeinsame Projekt von Heidi Werkmann und der gewobau", so Kristina Reis vom Sozialen Management der gewobau, die das Projekt mit initiiert und begleitet hat. "Wir freuen uns, das dieses Projekt so gut gelungen ist und alle so viel Spaß dabei hatten.", so Holger Münch, Leiter der Abteilung Wohnungswirtschaft. "Denn Ziel ist es im Sinne unseres Gesamtprojektes "Gemeinsam im Quartier im Berliner Viertel" Mieter und Besucher für ihr Quartier und die Identität im Quartier zu interessieren. Und natürlich auch etwas Ansprechendes zu gestalten", so Münch weiter.
(siehe auch www.gewobau-online.de)


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü